Home » Coaching » Das Kreuz mit der Achtsamkeit

Achtsamkeit ins tägliche Leben einbauen

Für viele Dinge benötigen wir einfach etwas mehr Zeit, aber auch Geduld und eine regelmäßige Überprüfung. Neue Verhaltensweisen oder Änderungen lassen sich nicht gleich oder dauerhaft umsetzen. Am einfachsten wäre es, wir lernen für eine gewisse Routine zu sorgen und Neues wie selbstverständlich in unser tägliches Leben einzubauen.

Genau so verhält es sich mit der Achtsamkeit! Wir wissen, wir brauchen sie für ein glücklicheres und zufriedeneres Leben. So aus meiner Praxis gesprochen, seit 30 Jahren besuche ich begeistert Achtsamkeitsseminare und -fortbildungen. Ich durfte in wunderbaren Kursen von begnadeten Lehrern eine enorme Fülle von hervorragende Übungen lernen und mitnehmen. Darüber bin ich sehr dankbar und hoffe die Teilnehmer meiner Kurse sind das ebenfalls. Dennoch, was wende ich daraus konkret für mich an? Auch ich erlebe natürlich Situationen, die mir nicht leichtfallen, wo ein persönliches Gekränktsein im Vordergrund steht, ein Mangel an Geduld oder ein Übermaß an Arbeit.

Ralf Senftleben hat dazu eine schöne Übung entwickelt, die ich gerne weiterreiche. Mir hilft sie sehr wieder in meine emotionale Balance zu kommen: Das Achtsamkeits-Kreuz.

Es handelt sich um eine Selbst-Coaching Übung, die ein jeder machen kann. Sie benötigen lediglich einen Stift und ein Blatt Papier.

Übungsanweisung

Sie benötigen nur ca. 2 – 3 Minuten, beim ersten Mal vielleicht etwas länger.

  1. Zeichen Sie ein Kreuz und tragen die Begriffe auf den Achsen ein:
  • Gefühle
  • Gedanken
  • Taten
  • Bedürfnisse.
  1. Gehen Sie die Begriffe nacheinander durch, stellen Sie sich die entsprechenden Fragen und halten jeweils einen Moment inne, dann schreiben Sie sich stichwortartig Ihre Antworten auf und setzten diese an den entsprechenden Arm des Kreuzes.
  2. Fragen Sie nach den jetzt bei Ihnen vorhandenen Gefühlen, Gedanken, Taten und Bedürfnissen. Was fühlen Sie wo, was beschäftigt Sie, was denken Sie worüber, was tun Sie gerade, was wollen Sie erreichen, was brauchen Sie und nach was sehnen Sie sich?

Vielleicht sieht Ihr Ergebnis dann so oder ähnlich aus.

Ergebnis

Diese kleine Übung fokussiert Sie nach innen und zeigt Ihnen Verknüpfungen auf, die Ihnen in Ihrer Situation hilfreich sind und die Sie in die Praxis umsetzen können.

 

Kennen Sie auch eine Achtsamkeitsübung, die Ihnen hilft? Dann teilen Sie diese doch bitte gerne mit uns!

Ihnen Spaß und Erfolg beim Einbau in den Alltag!!!

Online Peergroup

Mehr überBeratungsthemen aus dem Bereich des Coachings, der Aus- und Weiterbildung?

Mit unserem Newsletter erhalten Sie kostenfreie Hinweise auf aktuelle Blogbeiträge, Webinare, Tools und Workshops.

Gratulation! Sie haben es geschafft!

Pin It on Pinterest

Share This