Auch dumme Sprüche haben Wirkung

Ehrlich gesagt, ich ärgere mich schon über blöde Sprüche! Besonders „sauer“ werde ich, wenn sie während eines Coachings oder in einem Coachingkontext fallen. Dabei muss es nicht immer der Coach selber sein, der hier tief in die „Sch…“ fasst. Der Coachee kann das oftmals noch viel besser und die Krönung meiner Meinung nach bietet das Publikum, also Begleitpersonen, Gäste, Co-Coaches oder andere Teilnehmer.

Eigentor

Sicherlich sind sprachliche Missgeschicke für jeden peinlich, aber um wie viel peinlicher muss es erst für einen Coach sein, dessen Kernkompetenz Sprache ist. Für Sie als Kunde wäre das, wie wenn der Handwerker mit leerem Werkzeugkasten zum Reparieren käme. Die Blamage scheint vollständig, wenn das Problem obendrein durch das falsche Sprachbild noch verstärkt wird.

Stellen Sie sich vor, es geht Ihnen beruflich oder privat schlecht, Sie suchen Unterstützung und jemand sagt zu Ihnen: „Wer hoch hinaus will, fällt tief.“ oder „Das Leben ist kein Ponyhof.“ Weitere Killerphrase könnten lauten: „Das hat noch nie funktioniert!“ oder eine andere Variante: „Das ist viel zu schwer für Sie!“

Da sich Betroffene manchmal in der Gruppe nicht zu sprechen getrauen oder es einfach etwas länger dauert, bis die Brocken als unverdaubar erkannt werden, bieten Sie doch ein „Stopp“ an. Wer spricht, hört sich selbst in der Regel nicht zu und ist möglicherweise froh über Ihren Einwurf. Manchmal kommt erst durch die Reflexion mehr Licht ins sprachliche Dunkel. Es wäre doch jammerschade, wenn jemand kurz vor dem Ziel – angetriggert durch ein falsches Sprachbild – unbewusst zum Verweilen aufgefordert wird, dann aber gar nicht ins Handeln kommt.

Überlegen Sie sich mal die Handlungskonsequenzen von „Der Weg ist das Ziel“ und „Wenn du denkst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her“.

 

Zu viel falsche Empathie kann schaden

Was wir sagen, sollte mit unserem ethischen Kompass übereinstimmen. Wenn wir wollen, dass Menschen lernen, ihre Probleme selbst zu lösen, dann müssen wir sie dazu befähigen. Da helfen keine unglaubwürdigen Sätze, wie:

  • „Ich weiß, was Sie durchmachen.“
  • Das tut Ihnen nicht gut. Denken Sie an etwas anderes!“
  • „Sie müssen nur richtig daran glauben, dann klappt das schon.“

 

Aufmunterung statt Problemtrance

Es gibt viele gute aufmunternde und motivierende Sprüche. Sie können diese positiven Beispiele daran erkennen, dass sie Ihnen beim Umdenken helfen, nachdenklich stimmen und zu einer positiven Regung, wen nicht gar zum Lachen, führen.

Hier ein Klassiker von Oskar Wild:

 „Am Ende wird alles gut … und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht das Ende.“ 

Oskar Wild

 

„Jede schwierige Situation, die du jetzt meisterst, bleibt dir in der Zukunft erspart.“ 

Dalai-Lama

 

„Es ist nicht unbedingt schlecht, wenn dein Leben mal kopfsteht.  Das ist wie bei Shampoo-Flaschen: Manchmal kommt dann mehr raus.“

Auf Pinterest gefunden 

Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“

Francis Picabia

 

Fallen Ihnen Sprüche ein, die Ihnen sehr gut gefallen oder über die Sie sich besonders ärgern? Dann vervollständigen Sie doch bitte diese Liste.

Online Peergroup

Mehr überBeratungsthemen aus dem Bereich des Coachings, der Aus- und Weiterbildung?

Mit unserem Newsletter erhalten Sie kostenfreie Hinweise auf aktuelle Blogbeiträge, Webinare, Tools und Workshops.

Gratulation! Sie haben es geschafft!

Pin It on Pinterest

Share This