Home » Aktuelles » Verstehen-Vorhersagen-Überzeugen

Mit Effektiven Sprachmustern besser kommunizieren

Kommunikation ist ein komplexes Geschehen. Daher frage ich in meiner Kommunikationsfortbildung Effektive Sprachmuster meine Teilnehmer/innen immer wieder bereits zu Beginn, was sie am Ende des Workshops mitnehmen möchten. Die Antworten variieren jeweils nach Bedarf und Kommunikationseinsatz, bieten jedoch Zugriff darauf, wo der Schuh am meisten drückt.  In der Gruppe finden sich auf der Metaebene stets Gemeinsamkeiten, sowie der häufig geäußerte Wunsch nach mehr Effektivität und Effizienz in der Kommunikation. Für viele stehen folgende Begriffe im Vordergrund:

  1. Verstehen: der Wunsch, den anderen zu verstehen
  2. Vorhersagen: der Wunsch, vorhersagen zu können, was der andere als nächstes sagen oder tun wird
  3. Überzeugen: der Wunsch, den anderen im positiven Sinne zu beeinflussen und nicht im negativen Sinne von manipulieren

Die Effektiven Sprachmuster enthalten überprüfte Sprachverhaltensweisen, die aus dem Language and Behaviour Profile (= LAB Profile®) stammen. Diese wurden im Kontext Arbeit  getestet und evaluiert. Shelle Rose Charvet entwickelte das LAB Profile® über die Testanwendung hinaus weiter, veröffentlichte 1998 beim Junfermann Verlag das Buch „Wort sei Dank“, dem weitere Auflagen folgten. Seit März 2019 ist die neuste englische Ausgabe von „Words That Change Minds“ bei Kindle und amazon erhältlich.

Meine Ausbildung als LAB Profile® Practitioner machte ich 2013 bei Shelle Rose Charvet. Seither biete ich die Effektiven Sprachmuster  als Fortbildung an und setze das LAB Profile® mit viel Erfolg und großer Begeisterung  zur Persönlichkeits-, Team- und Organisationsentwicklung ein.

Wort sei Dank

Blick ins Buch

Schauen Sie sich das Buch beim Junfermann Verlag an. Sie können dort einen Blick ins Buch werfen und bei Gefallen bestellen.

Mit den Effektive Sprachmuster lernen Sie effizientes Andocken

Durch den Einsatz der Effektiven Sprachmuster erfüllen Sie sich weitaus mehr, als nur den Wunsch nach kommunikativer Effektivität und Effizienz. Sie verstehen, was mit dem berühmten Andocken gemeint ist und erkennen, wo sich Ihr Gesprächspartner befindet, d. h. wo Sie ihn kommunikativ abholen müssen. Im Workshop Effektive Sprachmuster erhalten Sie Praxisbeispiele und die Tools zur Mustererkennung. Meist genügt etwas Übung unter Anleitung, um die Sprach- und Verhaltensmuster besser wahrzunehmen.

Was ist ein LAB Profile®?

Das LAB Profile® kann sehr flexibel eingesetzt werden. Daher sagen ich Ihnen gleich zu Beginn, was es nicht ist. Es ist kein Persönlichkeitsprofil. Die Menschen sind nicht so, sie haben unterschiedliche Musterverhalten, die situativ variieren. Das LAB Profile® ermöglicht stattdessen Motivations- und Gedankenmuster direkt zu nutzen, die aktuell in diesem Kontext Gültigkeit haben. Wir wissen, dass unsere Muster sich in Abhängigkeit von dem, was wir tun, verändern. Mit dem Workshop Effektive Sprachmuster erhalten Sie Zugang zur Methode. Sie können andere Personen verstehen, vorhersagen, was sie wollen und direkt im Gespräch überzeugen. Sie können Kommunikationssituationen entstressen, in denen eine Person glaubt, Recht zu haben und die andere ebenfalls. Unter zur Hilfenahme der Effektiven Sprachmuster beobachten Sie bereits während eines Konfliktes, was vor- und unbewusst abläuft. Als Musterunterbrechung genügt es, den Sprecher da abzuholen, wo er sich befindet, d. h. bildlich gesprochen den Kommunikationsbus an der Haltestelle des Sprechers zu stoppen, ihn einsteigen lassen und gemeinsam weiterzufahren. Erfolgt die Intervention mit LAP Profile nicht, kann das weniger hilfreiche Muster noch jahrelang weiterlaufen. Wir hören dann permanent, dass diese andere Person nicht mit uns übereinstimmt.

 

Zum Verzweifeln oder ein Fall für die Effektiven Sprachmuster?

Detailorientierung versus Überblick, das sind zwei interessante Modi, die häufig für Verzweiflung sorgen. Stellen Sie sich bei diesem Muster „Überblick versus Detail“ einen Geschäftsführer mit seinem Buchhalter vor. Der Geschäftsführer fordert mehr Überblick, pocht auf eine Darstellung des größeren Ganzen und will von seinem Buchhalter „fette Überschriften“, die eine Zusammenschau erlauben. Der Buchhalter fühlt sich unverstanden, womöglich angegriffen und reagiert mit noch mehr Details und Genauigkeit. Dieses gegenseitige Verharren im eigenen Muster führt in der Regel zu einem Teufelskreis, in dem kontinuierlich mehr Überblick gefordert wird, was auf der anderen Seite zur Wiederholung und Aufzählung noch kleinerer Details und Zusammenhänge führt. Ohne Einsatz der Effektiven Sprachmuster dreht sich dieses Karussell unendlich. Wir können uns bildlich vorstellen, wie ungern diese beiden Männer zukünftig in Kommunikation gehen und wie gerne sie ein Treffen vermeiden würden.

Was ist beeinflussende Sprache?

Im Gegensatz zur Manipulation handelt es sich bei dieser Beeinflussung um einen Spracheinsatz, der die Sprache des anderen benützt. Es wird nicht gegen die Überzeugung, das Sprach- und Verhaltensmuster des anderen gearbeitet, sondern mit diesen Mustern. Als Modell kann die bildliche Vorstellung eines Filtersystems dienen, das uns wie ein Schutzwall umgibt. In unserem Kommunikationsschutzwall gibt es freie Stellen, die Lücken mit bestimmten Ausformungen aufweisen, diese sind wiederum bei jeder Person einzigartig. Diese Ausformungen lassen nur spezifische Wörter durch. Beeinflussende Sprache (Words That Changes Minds) nutzt genau diese passenden, spezifischen Wörter, die den jeweiligen Ausformungen entsprechen. 

Ein weiteres Beispiel unterschiedlicher Muster, das zur Frustration führt, sind entgegengesetzten Denkrichtungen. Manager und Ingenieur zeigen in ihrem Beruf idealtypisch unterschiedliche Sprach- und Denkmuster. Der Manager sollte ein In-Richtung-auf-Muster für Unternehmensziele zeigen, der Ingenieur jedoch in einem Von-weg-Muster denken, um Schaden abzuwenden, zu vermeiden und Unternehemsproblem zu lösen. Beharren beide auf Ihrer Denkrichtung, ist und bleibt die Kommunikation demotivierend. Mit den Effektiven Sprachmustern  können allein durch die Wahrnehmenung des Musters die Denkrichtung und Motivation analysiert werden. Nun kann im obigen Sinne das  passende Wort für die Ausformung gefunden und eingesetzt werden.

Wie sollten Neuerungen eingeführt werden?

Viele Menschen fühlen sich bei ihrer Arbeit, z. B. in der Produktion, wohl, weil Abläufe eingehalten werden und es keine oder kaum Veränderungen gibt. Coaches und Organisationsentwickler, die Changeprozesse begleiten sollen (Arbeit 4.0) ticken da meist jedoch völlig anders. Sie lieben Veränderung und bieten gerne optionales Handeln an. Stellen Sie sich vor, alte Maschinen werden durch neue ersetz und die Mitarbeiter/innen einer Firma sollen umgeschult werden. Laut effektiver Sprachmuster sollten für diese Mitarbeiter Begriffe wie „neu“ vermieden und durch Gleichheit ersetzt werden. Das könnte dann so lautet: „Wir haben Maschinen gekauft mit genau denselben Schaltflächen wie unsere, die wir immer benützt haben und es gibt ein paar zusätzliche Knöpfe, die das Suchen von Dokumenten vereinfachen, die Arbeit schneller von der Hand gehen lassen und Fehler aufzeigen können. Wir zeigen euch den Ablauf, wir zeigen euch wie diese Maschinen benützt werden.“

 

 

Wollen Sie mehr Effektive Sprachmuster kennenlernen? Wir bieten Ihnen eine Workshopreihe mit Einzelseminaren in der Gruppe aber auch Executive und Personal Coaching an.

Online Peergroup

Mehr überBeratungsthemen aus dem Bereich des Coachings, der Aus- und Weiterbildung?

Mit unserem Newsletter erhalten Sie kostenfreie Hinweise auf aktuelle Blogbeiträge, Webinare, Tools und Workshops.

Gratulation! Sie haben es geschafft!

Pin It on Pinterest

Share This